Das sind wir

Wir wohnen zusammen mit unseren Airedale Terriern auf der wunderschönen schwäbischen Alb im Biosphärengebiet am Rande des ehemaligen Truppenübungsplatzes, in einem Teilort von Münsingen.

Unsere Hunde sind vollwertige Familienmitglieder und leben mit uns im Haus, fahren mit uns in den Urlaub zum Campen und sind auch sonst immer überall mit dabei. Hunde sind unsere Leidenschaft und aus unserer Familie nicht wegzudenken. Schon immer begleiten uns 2-3 Hunde. Früher Rauhaardackel und Schäferhunde.


2017 zog Loui, unser erster Airedale Terrier, bei uns ein. Zu dieser Zeit lebte noch unsere 14 Jahre alte Rauhaardackeldame Cindy. Loui hat uns mit seiner Art begeistert: rücksichtsvoll zu Cindy und doch voller Energie; immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben! Mit seinem Einzug sind wir, nach langer Pause, auch wieder zurück zum Hundesport gekommen. Mit Zielen vor Augen, trainieren wir fleißig und mit viel Freude.


Der Entschluss Airedale Terrier zu züchten war gefasst.


Getreu dem Motto: „Was ist besser als ein Airedale Terrier? Zwei Airedale Terrier!“ zog 2018 Soy in unsere Familie ein!

 

Unser Ziel ist es gesunde und wesensfeste Airedale Terrier zu züchten, gemäß den Zuchtvorgaben des KFT. Wir möchten, dass unsere Welpen glücklich aufwachsen. Sie sollen die gleiche Bereicherung für ihre Besitzer werden, wie unsere Hunde für uns.

Die Aufzucht unserer Welpen erfolgt in Haus und Garten.

Unsere Hunde

Soy

„So Brand New von der Locher Mühle“

22.04.2018

HDF – A2             ED -0     PRA frei

BH/VT

Soy ist eine selbstbewusste und lebhafte junge Dame. Sie hat Spaß an allem und jedem, aber über die Wiesen und Felder rennen ist ihr größtes.

Im Haus genießt sie durchaus auch ihre Ruhepausen und kuschelt gerne. Ab und an stibitzt sie mal eine Socke, hat aber noch nie etwas kaputt gemacht.

Loui

„Newton vom Bühlertal“

17.02.2017

HD – A2               ED -0     PRA frei

BH/VT

IBGH 1

IBGH 2

IBGH 3

Loui ist ein ausgeglichener und aufmerksamer Rüde, der auch gerne mal den Terrier in sich weckt. Er rennt gerne mit anderen um die Wette, döst aber auch gerne in seinem Körbchen. In anderen Vierbeinern sieht er nur Spielkameraden.